Pressemitteilung vom 07.05.2019

Nominierte für Innovationspreis Ernährungswirtschaft stehen fest

Gewinner werden auf der Clusterkonferenz am 19. Juni ausgezeichnet

Potsdam. Fünf märkische Unternehmen sind nominiert für den „Brandenburger Innovationspreis Ernährungswirtschaft 2019“. Zum sechsten Mal hatte das Wirtschaftsministerium den Wettbewerb für das Cluster Ernährungswirtschaft ausgelobt. Insgesamt gingen 26 Bewerbungen ein.

Die Nominierten werden nun ihre Innovation der fünfköpfigen Jury noch einmal persönlich vorstellen. Im Ergebnis dieser Präsentationen wählt die Jury bis zu drei Gewinner aus, die im Rahmen der Clusterkonferenz am 19. Juni in Berlin ausgezeichnet werden.

Mit dem Innovationspreis prämiert das Wirtschaftsministerium sowohl herausragende Ideen und Lösungen von märkischen Startups und Unternehmen als auch kreative Verbundlösungen, die in enger Zusammenarbeit von Unternehmen und Wissenschaftseinrichtungen entstanden sind. Der Preis ist dotiert mit insgesamt 10.000 Euro.

Die Nominierten 2019 in alphabetischer Reihenfolge:

  1. Bäckerei Exner mit „Brot Dry Gin – Wenn aus Verbindungen alter Traditionen Innovationen entstehen“
  2. EWG Eberswalder Wurst GmbH mit „100% REGIONAL – Das Schweinefleisch aus Brandenburg mit 5-Sterne-Garantie“
  3. mirontell fein & frisch AG mit „Erdbeerproduktion und -verarbeitung National“
  4. Unicaps GmbH mit „kompostierbarer Bio-Tee für Nespresso und Dolce Gusto Maschinen“
  5. VlyFoods mit „Pflanzliche Milchalternative auf Erbsenproteinbasis“